• Katharina Kaminski

Sauerland, mein Herz schlägt für...

Erstes Treffen fand online statt


Am 23.02.2022 wurde es ernst. Nach ausführlicher Vorbereitung im Team und Werbung auf den sozialen Kanälen und in der Heimatzeitung fand am Mittwochabend die erste Gruppensitzung der YOKO Selbsthilfe Hautkrebs Sauerland statt – online per Zoom.

Es trafen sich Betroffene aus dem Märkischen Kreis und dem angrenzenden Sauerland zu einer rundum gelungenen zweistündigen Veranstaltung.

Nicole, Tina und Christine - die Gründerinnen

Eingeladen hatte die Gründerin Christine Stuhldreier-Hochstein mit Unterstützung von Frau Dr. Svea Hüning (Dermatologin, Palliativmedizinerin und Koordinatorin des Hauttumorzentrums am Dortmunder Klinikum), die für Fragen der Betroffenen zur Verfügung stand.



Vorbereitung mit der Selbsthilfekontaktstelle


Im Vorfeld begleitet durch Ina Rath von der Paritätischen Selbsthilfekontaktstelle in Lüdenscheid und der Mitgründerin Nicole Schwerin, fanden viele Telefonate und organisatorische Koordinationen statt, die den Gründungsabend zu einem vollen Erfolg werden ließen.

Im Verlauf des Onlinemeetings kam jeder der Betroffenen zu Wort und konnte Wünsche und Erwartungen äußern, aber auch Ängste und Befürchtungen. Im Sinne der themenzentrierten Interaktion ging es darum, die individuellen Bedürfnisse und Ängste der einzelnen frühzeitig sichtbar zu machen. So kann damit offen und bewusst umgegangen werden. Spezielle Themenwünsche wurden allerdings von keinem Anwesenden geäußert, das Zusammenfinden als Gruppe wird die ersten Monate im Focus stehen.


Gestärkt aus dem ersten Treffen gegangen


Im Abschlussfeedback der einzelnen Teilnehmer war klar zu hören, dass diese Gruppe ein wichtiger Bestandteil der Krankheitsbewältigung darstellt. Jeder ging gestärkt aus diesem Gespräch nach Hause. Jeder hatte das Gefühl, mit dieser Krankheit nicht allein zu sein. Von ärztlicher Seite wurde ebenfalls deutlich, wie gut und wichtig die Arbeit der Selbsthilfe ist. Es wurde jede mögliche Unterstützung zugesagt. Themenbezogene Vorträge können durch Beschäftigte des Klinikums Dortmund vor Ort in Balve durchgeführt werden.


Pläne für die Zukunft


Für die Zukunft geplant ist in jedem Fall ein Informationstag im Hautkrebsmonat Mai, der dann für jeden Interessierten im Gesundheitscampus Balve zugänglich ist. Ein genauer Termin folgt in Kürze.


Betroffene Interessenten können sich für den nächsten Termin am 30.03.2022 gerne unter yoko-sauerland@melanominfo.com anmelden. Auch Themenwünsche können unter der Adresse gemeldet werden.

(Autorin: Christine Stuhldreier-Hochstein)